Blockchain Gesundheitscheck

In dieser Anleitung wird erklärt, wie Sie überprüfen, ob Ihr Wallet mit der richtigen Blockchain verknüpft ist bzw. was zu tun ist, sollte dies nicht der Fall sein.

1. Überprüfen Sie die Blockanzahl aus der lokalen Brieftasche:​‌

Mit dem Blockchain Explorer vergleichen @ https://explorer.win.win​​‌

Die beiden müssen übereinstimmen!

Wenn nicht, ist folgendes zu tun:‌

- Gehe zu Werkzeuge > Gegenstellenliste und suchen Sie nach Peers mit Version v3.2.0.4 oder niedriger. Sollten welche erscheinen, Rechtsklick darauf und danach auf "Ban Knoten für 1 Jahr" klicken:​‌

  • Um zu verhindern, dass sie sich wieder mit alten Knoten verbinden, müssen folgende .dat Files gelösch werden: peers.dat, banlist.dat, mnpayments.dat.

    • Wenn Sie Windows verwenden, finden Sie diese unter: "%appdata%/twins" folder.

    • Wenn Sie Linux verwenden, finden Sie diese unter: /yourusername/.twins folder

    • Wenn Sie Mac verwenden, finden Sie diese unter: /Users/YourUserName/Library/Application Support/twins folder

​‌

  • Danach machen Sie eine vollständige Synchronisation, indem Sie das Wallet schliessen und wieder öffnen.

2. Überprüfen Sie die Blockanzahl Ihrer Masternode-Wallet in Ihrem VPS (Remote-Wallet):

Für Alle, die das Nodemaster Skript verwenden:‌

twins-cli -conf=/etc/masternodes/twins_nX.conf getblockcount

Für das normale Skript:‌

./twins-cli getblockcount

Mit der Blockzahl im Blockchain Explorervergleichen, sollten diese nicht übereinstimmen, müssen Sie eine volle Synchronisation Ihrer Masternode mit der Twins Blockchain wie folgt vornehmen:‌

Für Alle, die das Nodemaster Skript verwenden:‌

A. Löschen Sie die Blockchain-Ordner "blocks" und "chainstate". Befindet sich in / var / lib / masternodes / twinsX, wenn Sie das Nodemaster-Skript ausführen (X ist die Nummer Ihrer Masternode)‌

B. Löschen Sie die .dat-Dateien banlist.dat, mnpayment.dat, peers.dat, die sich im selben Ordner befinden.‌

Führen Sie dann eine vollständige Resynchronisierung durch, indem Sie den Twins-Daemon stoppen und neu starten:‌

systemctl daemon-reload

systemctl enable twins_nX

systemctl restart twins_nX‌

Wenn Sie das Nodemaster-Skript nicht ausführen, befinden sich die zu löschenden Dateien im Ordner /IhrBenutzername/.twins, und der Befehl zum Stoppen und Neustarten des twins-Daemons sollte lauten:‌

./twins-cli stop twinsd –daemon‌

Eine andere Möglichkeit, um zu überprüfen, ob Sie in der richtigen Kette sind, ist das Ausführen von:

“getblockhash <any_high_block_number>” im Local Wallet in der Debug Konsole “twins-cli -conf=/etc/masternodes/twins_nX.conf getblockhash <same_high_block_number>” von der Masternode.‌

Danach überprüfen Sie, ob sie mit den Angaben des TWINS-Explorers übereinstimmen.